FBWT Logbook

Southampton – San Sebastian

1EGHILESO452 NM3h47mins

Was war ich vor diesem Flug nervös. FSPassengers hatte ich seit der letzten Weltreise nicht mehr benutzt, das Flugzeug war in gewissen Punkten noch Neuland für mich und schon zum Start hatten sich etliche Zuschauer auf SAG-TV eingefunden. Der Start erfolgte, typisch für England, bei Regen. Meinen Passagieren (35 an der Zahl) hat das nicht so gefallen, aber bei ein paar 1000 Fuss war es schon wieder ruhig und spätestens mit den ersten Drinks war die Angst verflogen. Über Frankreich hatte ich mit schweren Böen zu kämpfen und kurz vorm Anflug setzte auch noch Nebel ein. Trotzdem schaffte ich es durch das permanente Feinabstimmen der Triebwerke meinen Zeitplan einzuhalten und pünkltich in San Sebastian anzukommen. Insofern ein sehr gelungener Auftakt.

San SebastianCagliari

2LESOLIEE550 NM4h15mins

Dieser Flug hat wirklich Nerven gekostet. 2 mal liess mich der Flusi im Stich bis ich endlich mit einer Woche Verspätung in Sardinien landen konnte, den ursprünglich geplanten Direktflug nach Tunis musste ich schon beim ersten Mal wegen Überladung und Spritmangels aufgeben. Und auch beim dritten Versuch hatte ich über französischem Boden schwer mit Windböen zu kämpfen. Die Passagiere waren trotzdem sehr zufrieden mit dem Flug, wenn auch das Taxi mit dem Boot meist etwas länger dauert. Das Fahren auf dem Wasser mit der B314 ist wirklich eine ganz eigene Herausforderung, die nur mit assymetrischem Schub zu meistern ist. Die 3 Seitenruder helfen da wenig.

 
Failed to get data. Error:
Request had invalid authentication credentials. Expected OAuth 2 access token, login cookie or other valid authentication credential. See https://developers.google.com/identity/sign-in/web/devconsole-project.

Cagliari – Tunis

3LIEEDTTA154 NM1h46mins

Diesmal nur ein kurzer Sprung vom europäischen zum afrikanischen Kontinent. Schon die Fahrt aus dem Hafenbecken in Cagliari heraus macht einfach nur Spass, diese grosse Flugzeug zu ‘segeln’ ist einfach toll umgesetzt. Der Start an den Schiffskränen vorbei und noch ein letzter Blick auf den Flughafen und das Stadion. Dann gibt es 50 Minuten Wasser, bis die tunesiche Küste aus dem Wolken auftaucht. Leider setzt beim Anflug Nebel und Regen ein, so kann ich diese wunderschöne Stadt gar nicht richtig geniessen, ich darf die Hafeneinfahrt nicht verpassen. Im Endanflug werde ich noch von einem Tanker erschreckt, der gerade auf diese zuhält. Aber wir landen ganz nah an der Einfahrt, der Taxi an den vielen Schiffen vorbei klappt problemlos. Dauert nur ein bisschen zu lange, deswegen kein Bonus für Pünktlichkeit. Aber sonst ein toller Flug.

Tunis – Luga

4DTTALMML214 NM1h39mins

Wieder zurück nach Europa auf die Insel Malta. Diesmal hatte ich viele Zuschauer, die mich auch im Teamspeak begleitet haben. Vor lauter Diskussion habe ich darüber das Anschnallzeichen vergessen beim Start, woher der Baromterfehler kam, ist mir allerdings unklar. Hat trotzdem riesig Spass gemacht und schön langsam fühle ich mich wohl in der Clipper.

Luga – Chania

5LMMLLGSA462 NM4h11mins

Der Flug ist mal wieder etwas länger, das eigentliche Einsatzgebiet für die B314. In Malta geht es bei Schönwetter los, nach einer Stunde braut sich aber ein Unwetter zusammen. Gepaart mit Gegenwind kann ich meinen Zeitplan nicht einhalten und komme um eine Viertelstunde zu spät auf Kreta an. Es ist dort schon fast dunkel, als ich die Clipper vor dem Hafen der Stadt Chania aufsetze. Und genau wie ich in den Hafen einbiege, gehen in der ganzen Stadt die Lichter an. Das nenne ich ein Willkommen!